Niklas Ambrosi

* 04.12.1753 in Villa Lagarina bei Trient
† 02.07.1812 in Passau

Niklas Ambrosi wurde am 04.12.1753 in der kleinen Stadt Villa Lagarina in der Nähe von Trient geboren. Er erlernte das Bildschnitzerhandwerk und wurde auch Mitglied der Akademie der Bildenden Künste zu Wien.

Im Jahre 1782 wurde er zum Truchseß des Passauer Bischofs. Dort war bereits sein Onkel Dominikus von Bettini Direktor des Geistlichen Rats. Der Bildhauer war auch an der Ausgestaltung des Schlosses Freudenhain beteiligt.

Im Jahre 1785 ging er die Ehe mit Maria Mangold, der Tochter des Buchdruckers Friedrich Gabriel Mangold ein. So wurde er nach dem Tode seines Schwiegervaters zum Inhaber der Hofbuchdruckerei. In dieser erschienen beispielsweise der »Kurier an der Donau«. Ab dem Jahre 1803 erschien auch das »Passauer Intelligenzblatt« in seiner Druckerei. Ab dem Jahre 1805 erweiterte er seinen Geschäftsbetrieb um den Betrieb einer Papiermühle in Schaibling. Die Druckerei erwarb nach dem Tode des Inhaber sein Bruder Peter Ambrosi von der Witwe und gründete im Jahre 1815 die erste Lithographische Anstalt in Niederbayern.

Der Bildhauer und Buchdrucker Niklas Ambrosi starb am 02.07.1812 im Alter von 58 Jahren.


Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.

Thank You For Your Ratings.

User Ratings
5 Stars
4 Stars
3 Stars
2 Stars
1 Star