Des Knaben Wunderhorn

Eine Liedersammlung von Joachim von Armin und Clemens von Brentano

Der Schildwache Nachtlied

Mündlich.

        »Ich kann und mag nicht fröhlich seyn,
        Wenn alle Leute schlafen,
        So muß ich wachen,
        Muß traurig seyn.«

        »Ach Knabe du sollst nicht traurig seyn,
        Will deiner warten
        Im Rosengarten,
        Im grünen Klee.«

        »Zum grünen Klee, da komm ich nicht,
        Zum Waffengarten
        Voll Helleparten
        Bin ich gestellt.«

        »Stehst du im Feld, so helf dir Gott,
        An Gottes Segen
        Ist alles gelegen,
        Wers glauben thut.«

        »Wers glauben thut, ist weit davon,
        Er ist ein König,
        Er ist ein Kaiser,
        Er führt den Krieg.«

        Halt! Wer da? Rund! Wer sang zur Stund?
        Verlohrne Feldwacht
        Sang es um Mitternacht:
        Bleib mir vom Leib!


Letzte Änderung der Seite: 06. 03. 2021 - 00:03

Vielen Dank für Dein Feedback

Vielen Dank für Dein Feedback, wir werden dieses nutzen um uns weiterzuentwickeln.